Über mich

Am 11. Mai 1940 wurde ich in Hanau als waschechte „Hanauer Geelerüb“ geboren. 

Aufgewachsen bin ich in der Siedlung „Hohe Tanne“, damals noch zu Wachenbuchen, später zu Hanau gehörig. 

Schon als junges Mädchen hatte ich viele Träume. Und was träumte ich? Einmal wollte ich zum Zirkus, ein anderes mal Sängerin werden, ein Prinz sollte um meine Hand anhalten, ein Theaterstück wollte ich schreiben. Passend zu meinen schwankenden Stimmungslagen schrieb ich kindliche Geschichten und kleine Gedichte. 

Früh lernte ich meinen Mann kennen, mit dem ich heute seit 52 Jahren verheiratet bin, und begann meine berufliche Laufbahn als Stenotypistin, Sekretärin, als kaufmännische Alleinkraft in einem Architekturbüro, später einer Fertigbau-Firma. In der Anwalts- und Notariatskanzlei meines Mannes fungierte ich dreißig Jahre als Buchhalterin und Mädchen für alles. 

Massenweise habe ich Bücher gelesen. Aber an meine Schreiberei verschwendete ich keinen Gedanken mehr. 

Heute als „Alte“ habe ich zwei Töchter und acht Enkelkinder. Da ich vor Jahren beim Tode meines Vaters festgestellt hatte, dass ich über meine Eltern doch sehr wenig wusste, wollte ich hier für meine Kids etwas besser machen. Ich begann damit, für beide Töchter meine Kindheitserinnerungen gedanklich zu sortieren und aufzuschreiben. Mit Hilfe des TRIGA-Verlages ist daraus das Buch „Ochs am Berg“ entstanden. Diese Arbeit hat Freude gemacht und ich habe beschlossen, weiter zu schreiben.